Download Beitragen statt tauschen: Materielle Produktion nach dem by Christian Siefkes PDF

By Christian Siefkes

Show description

Read Online or Download Beitragen statt tauschen: Materielle Produktion nach dem Modell Freier Software PDF

Best software books

Agile Software Requirements: Lean Requirements Practices for Teams, Programs, and the Enterprise

“We desire larger methods to knowing and handling software program standards, and Dean offers them during this booklet. He attracts rules from 3 very beneficial highbrow swimming pools: classical administration practices, Agile equipment, and lean product improvement. through combining the strengths of those 3 methods, he has produced whatever that works larger than anyone in isolation.

Software Engineering, Business Continuity, and Education: International Conferences ASEA, DRBC and EL 2011, Held as Part of the Future Generation Information Technology Conference, FGIT 2011, in Conjunction with GDC 2011, Jeju Island, Korea, December 8-10

This e-book includes chosen papers of the overseas meetings, ASEA, DRBC and EL 2011, held as a part of the long run new release details expertise convention, FGIT 2011, together with GDC 2011, Jeju Island, Korea, in December 2011. The papers awarded have been conscientiously reviewed and chosen from a variety of submissions and focuse at the a variety of points of advances in software program engineering and its software, catastrophe restoration and enterprise continuity, schooling and studying.

Software Measurement: Current Trends in Research and Practice

Software program builders are confronted with the problem of creating software program platforms and items of ever better caliber and protection, whereas while being confronted with the transforming into strain of prices aid to be able to achieve and hold aggressive benefits. As in any clinical and engineering self-discipline, trustworthy size is vital for conversing on one of these problem.

Extra info for Beitragen statt tauschen: Materielle Produktion nach dem Modell Freier Software

Sample text

Um festzustellen, wie solche Ressourcen ins Spiel kommen können, müssen wir von der Innensicht eines Projekts zur Makroperspektive wechseln – das wird in Kap. 5 geschehen. Wer sich für die blutigen mathematischen Details der Auktionsmodelle interessiert, findet sie im Anhang (A). 1 Teile was du kannst Wie wir gesehen haben (vgl. Kap. 1), zeichnet sich die PeerProduktion durch eine Philosophie des Teilens aus, die sowohl großzügig als auch pragmatisch ist. Geteilt wird im Allgemeinen, was man teilen kann, ohne selbst viel zu verlieren, aber es gibt keinen Druck, auf Dinge zu verzichten, die man selber nutzen will.

Ein solches Projekt würde kaum glücklich werden mit einem Flatrate-Modell, wo alle etwa das Gleiche beitragen und sich schließlich jede/r ein oder zwei oder mehrere Autos nimmt, je nach Wunsch. Manche derer, denen ein einziges Autos reicht (vermutlich die große Mehrheit) wären verstimmt, weil sie mehr arbeiten müssten, damit andere mehr Autos bekommen als sie selber wollen; sie könnten daher auf die Idee kommen, sich selbst zum Ausgleich mehr Autos zu nehmen als eigentlich nötig. Einige Leute würden sich zusätzliche Autos nehmen, die sie nicht selber brauchen, sondern an Freund/innen weitergeben, ohne dass diese etwas zu dem Projekt beigetragen hätten.

Ge37 4 Gemeinsam produzieren meinden am Meer werden daher kaum allen, die gerne Meerblick hätten, passenden Wohnraum zur Verfügung stellen können (Inland-Gemeinden werden in anderen Bereichen ähnliche Probleme haben). Wie kann man solche Überschneidungen zwischen den Präferenzen verschiedener Menschen auflösen? Eine Möglichkeit, dies fair und ohne Willkür zu tun, besteht darin, die Präferenzen auf ähnliche Weise zu gewichten, wie im Falle gewichteter Arbeit (Kap. 3) die Aufgaben gewichtet werden.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 40 votes