Download Der Hauch des Bösen: Roman by J.D. Robb PDF

By J.D. Robb

Unsterblichkeit heißt Sterben ... für immer!

„Sie struggle die erste und ihr Licht struggle rein!“ Zusammen mit dieser Botschaft werden einer Journalistin eine Reihe professioneller Modelfotos zugespielt. Nur – das version ist tot und liegt in der schwülheißen Sommerhitze New Yorks in einem Recycling-Container. Eve Dallas ermittelt gegen einen Killer, der nichts dem Zufall hinterlässt, denn sein Werk muss vollendet werden. Er hat eine challenge: Die Unschuld, Jugend und Lebendigkeit ihrer Jugend einzufangen – mit einem einzigen Schuss …

Ein Serienkiller, der seinen Opfern die ewige Jugend verspricht!

Hochdosierte Spannung von Nora Roberts alias J.D. Robb: Der sixteen. Fall um Lieutenant Eve Dallas.

Show description

Read or Download Der Hauch des Bösen: Roman PDF

Best foreign language fiction books

Beweise, daß es böse ist. Commissario Brunettis dreizehnter Fall

Als die 83jährige Maria Grazia Battestini ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wird, tragen nicht nur die Gondeln keine Trauer: Familie und Freunde gibt es keine, und die Nachbarn sind regelrecht erleichtert, als der Fernseher nicht mehr durch die Calli dröhnt. Nur Brunetti gibt keine Ruhe, bis er weiß, was once sich hinter dem Tod der alten Frau verbirgt.

Gilde der Jäger. Engelskuss

Die Vampirjägerin Elena Deveraux wird von dem ebenso charismatischen wie gefährlichen Erzengel Raphael angeheuert. Diesmal ist es jedoch kein entflohener Vampir, den sie aufspüren soll, sondern ein abtrünniger Erzengel. Um den Auftrag erfüllen zu können, muss Elena bis an die Grenzen ihrer Fähigkeiten gehen - und darüber hinaus!

Additional resources for Der Hauch des Bösen: Roman

Example text

Eve sah, dass ihre Augen grün gewesen waren - sie hatten ein klares Flaschengrün gehabt. Die Hitze und der Tod hatten sie obszön aufquellen lassen, doch sie war jung gewesen und wahrscheinlich hübsch. « Poole drängte sich neben sie, warf einen Blick in den Recycler und stolperte würgend einen Schritt zurück. �Rufen Sie auf dem Revier an, Peabody. Nadine ist auf dem Weg hierher. Wahrscheinlich steht sie irgendwo in einem Stau, sonst wäre sie längst hier. Halten Sie sie und ihre Kamerafrau auf. « Jeder Ärger war aus Remkes Gesicht gewichen, und er starrte Eve entgeistert an.

Sie zog die Tür hinter sich zu, setzte sich hinter ihren Schreibtisch und überließ Nadine den zweiten, wackeligen Stuhl. Nadine jedoch blieb lieber stehen. Ihr war deutlich anzusehen, was sie infolge der kurzen Diashow empfand. »Sie kennen mich. « �Das habe ich nicht. Ich habe Sie nur vorläufig hier festhalten lassen, um Sie zu vernehmen. « Außer sich vor Zorn trat sie gegen den Stuhl. Dies war eine Geste, die Eve verstand und respektierte, obwohl eine der Kanten des fliegenden Möbelstückes sie am Schienbein traf.

Ich habe keine Ahnung, ob es ein Mann gewesen ist. Vergewaltigt worden ist sie nicht.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 5 votes