Download Der labyrinthische Text: Literarische Offenheit und die by Sabine Kuhangel PDF

By Sabine Kuhangel

Die Offenheit literarischer Werke ist auf Interpretationsfreiheit und -vielfalt ausgerichtet. Offenheit fordert die besondere Kreativität des Lesers ein.

Ausgehend von einer kritischen examine der Rezeptionsästhetik Wolfgang Isers und der Semiotik Umberto Ecos entwickelt Sabine Kuhangel ein theoretisches Konzept, mit dem sie die Offenheit literarischer Texte nicht nur postuliert, sondern im textual content verortet. Ursachen und Implikationen ebenso wie die Grenzen literarischer Offenheit werden ausgelotet. Dem Leser wird damit eine Rolle zwischen Freiheit der Deutung und Vorgaben durch den textual content zugeschrieben. Anhand von Beispielen der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts setzt die Autorin sich insbesondere mit labyrinthischen Texten auseinander, deren Offenheit das normale Maß übersteigt und die sie als ‚selbstreflexiv offen' bezeichnet. Werke dieser Kategorie lenken die Aufmerksamkeit nicht nur auf ihre eigene Offenheit, sondern auf die Bedeutung literarischer Offenheit schlechthin.

Show description

Read or Download Der labyrinthische Text: Literarische Offenheit und die Rolle des Lesers PDF

Similar german_7 books

Buchfuhrung und Steuerbilanz: Lehr- und Ubungsbuch fur Betriebswirte und Finanzbeamte

Diesem Buch liegt das Manuskript meiner Buchführungslehrgänge zugrunde. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer das Buch sorgfältig durcharbeitet, lernt zuverlässig Buchführungs- und Abschlußtechnik. Die Übungsaufgaben sollten selbständig gelöst werden, ehe das Ergebnis verglichen wird. Als Arbeitsmittel sind T-Konten-Hefte, für die beiden Jahresabschlüsse Raupt­ abschlußbogen geeignet, die im Fachgeschäft erhältlich sind.

Negative Hermeneutik: Zur sozialen Anthropologie des Nicht-Verstehens

Neurose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eighty three Neuronen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Additional info for Der labyrinthische Text: Literarische Offenheit und die Rolle des Lesers

Sample text

Durch phonetische Assoziation gelangt man yom englischen ,tale' zum deutschen Wort ,Tal' sowie yom Kompositum ,meandertale' zu ,Neandertal'. Auch in diesen beiden Fallen konnen jedoch begriffiiche Verkettungen aus56 Das ofJene Kunstwerk, S. , S. , S. , S. , S. , S. , S. 399f 63 Limits ofInterpretation , S. 140 - 143, Erstfassung in Role of the Reader, S. 74 -76 36 Selbstreflexiv offene Werke gemacht werden, durch die man schrittweise, rnittels semantischer Assoziation, von einem Begriff zum anderen gelangen kann.

Bereits das Gericht als eine Instanz akzeptiert, vor der er nicht nur eine bestirnrnte Handlung, sondem sein gesamtes Leben rechtfertigen muss. Der gegen ibn angestrengte Prozess wird von JosefK. nun explizit anerkannt: "Die Verachtung die er fruher fur den ProceB gehabt hatte galt nicht mehr. Ware er allein in der Welt gewesen, hiitte er den ProceB leicht miBachten konnen, wenn es allerdings auch sicher war, daB dann der ProceB uberhaupt nicht entstanden ware. ,,122 118 Der ProcejJ, S. , S. , S.

Er selbst schwankt zwischen Ablehnung und Akzeptanz dem Gericht gegenliber und spiegelt darnit in seinem Verhalten die Gegensatze und somit die Offenheit des Gerichtswesens wieder. s zieht sich durch den gesamten Roman. Zwar ist festzustellen, dass zum Beginn die Ablehnung dominiert, wahrend zum Ende hin Akzeptanz vorherrscht. s seinem Prozess gegeniiber. s solI nachfolgend an einigen Textbeispielen aufgezeigt werden: Beim ersten Erscheinen der Wachter in der Wohnung setzt JosefK. sich aufverbale Weise vehement zur Wehr.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 49 votes