Download Der Sensitive Beziehungswahn: Ein Beitrag zur Paranoiafrage by Ernst Kretschmer PDF

By Ernst Kretschmer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Der Sensitive Beziehungswahn: Ein Beitrag zur Paranoiafrage und zur Psychiatrischen Charakterlehre PDF

Similar psychology & counseling books

Coming of Age in U.S. High Schools: Economic, Kinship, Religious, and Political Crosscurrents (Sociocultural, Political, and Historical Studies in Education)

Coming of Age in U. S. excessive colleges: monetary, Kinship, spiritual, and Political Crosscurrents takes readers into the lives of city and suburban kids for a close-up examine how they navigate the conflicting discourses and disciplinary practices of yank cultural crosscurrents that movement via fiscal, kinship, non secular, and political domain names of yankee lifestyles.

Introduction to Psychology, 8th Edition

James Kalat's best-selling advent TO PSYCHOLOGY does excess of conceal significant theories and experiences; it encourages you to question the knowledge and wonder, "How used to be this end reached? " and "Does the proof fairly aid it? " during this student-praised textual content, Kalat demanding situations your preconceptions approximately psychology that will help you develop into a extra knowledgeable customer of knowledge not just in the course of your collage adventure yet, additionally as you enterprise into your post-college lifestyles.

Cognitive Enhancement

This publication highlights the behavioral and neurobiological concerns correct for drug improvement, reports facts for an leading edge method for drug discovery and offers views on a number of detailed issues starting from healing drug use in young ones, rising applied sciences and non-pharmacological ways to cognitive enhancement.

Additional info for Der Sensitive Beziehungswahn: Ein Beitrag zur Paranoiafrage und zur Psychiatrischen Charakterlehre

Example text

Auf sein freundliches Zureden gab sie sich t'ine Zeitlang zufrieden, um dann von neuem anzuklopfen und wieder teils von ihm, teils vom Fabrikherrn selbst vorübergehend beruhigt zu werden. Dies wiederholte sich mehrfach; es kam nicht zur Kündigung, weil sie ihr Versprechen, länger zu bleiben, nicht brechen wollte und froh war, in ihrer guten Stellung ihr Brot verdienen zu können. - Unterdessen bekam sie immer wieder aus dem Gespräch der Bureauangestellten Anspielungen zu hören. Anfangs machte sie in der Aufregung verschiedentlich Szenen; später ließ sie alles über sich ergehen und wollte es als Buße hinnehmen, wenn es sie auch manchmal zu hart dünkte.

Daß man hier im Hause über ihre Vorgeschichte spreche, hat sie auch zu Anfang nicht geglaubt, aber doch meinte sie damals, man lasse sie es fühlen. Sie beurteilt ihren Zustand und speziell die akute Zeit in Wildbad und A. mit Bestimmtheit als Geisteskrankheit, während sie im einzelnen nicht durchweg zu korrigieren vermag und am einen Tag für krankhaft hält, was ihr am anderen mit Wahrscheinlichkeit doch als wirklich 38 Drittes Kapitel. erlebt E'rscheint. Doch sagt sie selbst, daß die Dinge allmählich an Bedeutung für sie verloren haben; sie kannauch über die Liebesaffäre meist ohne allen Affekt sprechen, ist jedem kritischen Einwand zugänglich.

Der Gedanke kam ihr nur einmal; sie fragte nachher die Oberin, ob sie an Größenwahn leide. Gegen Abend verschlimmerte sich jedesmal ihr Zustand. Sie fürchtete sich sehr, zum Zweck eines Geständnisses hypnotisiert zu werden, so sehr sie sich dies vorher gewünscht hatte. Sie untersuchte genau alle Türen, ob sie gut schließen, und setzte sich bis über Mitternacht unters Fenster, um sich durch die kühle Nachtluft wach zu erhalten, bis sie sich endlich vor Müdigkeit und Frost zu Bett legte. Daneben hatte sie großes Heimweh nach dem früheren Geliebten, war sexuell stark erregt, sah bei Tag und Nacht erotische Szenen vor sich und hatte morgens den Gedanken, es sei jemand bei ihr gewesen (all das unsinnlich und ohne körperliche Empfindungen).

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 44 votes